Medienmitteilung Grüne Uetendorf vom 26.April 2017

Abstimmungsempfehlung Grüne Uetendorf für kommunale, kantonale, nationale Vorlagen vom 21.5.2017

3x Ja, 1x Nein

JA zur Energiestrategie 2050

Die Grünen Uetendorf haben für die Abstimmungsvorlagen vom 21.Mai 2017 ihre Parolen gefasst. Auf nationaler Ebene soll die Energiestrategie 2050 der Energiewende zum Durchbruch verhelfen. Nur ein JA sichert den Atomausstieg einerseits und fördert erneuerbare Energien und Stromeffizienz andererseits.

Nein zur Luxusstrasse im Oberaargau

Aus ökologischen und finanziellen Gründen lehnen die Grünen Uetendorf die Luxusstrasse im Oberaargau ab. Wer Strassen baut, wird (noch mehr) Verkehr ernten. Die teure Umfahrungsstrasse von Aarwangen verschiebt bloss die Problematik des Durchgangsverkehrs, belastet die knappen Kantonsfinanzen und zerstört wertvolles Kulturland.

JA für den Asylhilfekredit

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende brauchen eine dem Alter entsprechende Betreuung und Begleitung. Dazu dient der Kredit der Asylsozialhilfe von 105 Mio. Franken für drei Jahre.
Für die Grünen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass UMAs in separaten Unterkünften untergebracht werden und sie so an die Gepflogenheiten der Schweiz herangeführt werden. Fällt diese Betreuung weg, ist die Gefahr gross, dass die Integration nicht gelingt und diese jungen Leute den Anschluss nicht finden, was bedeutend höhere Kosten verursachen würde.

JA zur Ortsplanungsrevision

Mit der Abstimmung über die Ortsplanungsrevision von Uetendorf wird ein intensiver Planungsprozess umgesetzt, bei welchem sich die Grünen regelmässig eingebracht haben. Das nun vorliegende Resultat ermöglicht Uetendorf ein massvolles Wachstum, ohne dass die Siedlungsgrenzen erweitert werden. Zonenplan und Baureglement schaffen die notwendigen Voraussetzungen, dass verdichtet und zeitgemäss gebaut werden kann. Die Grünen empfehlen die Ortsplanungsrevision mit Überzeugung zur Annahme.

Für weitere Auskünfte

Marco Girardi, Präsident Grüne Uetendorf
079 373 06 86